mobiles Siegel
10.126
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Finanzberater für Baufinanzierung in Brandenburg

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Aufgaben des Vermögensberaters

Den „Finanzdschungel“ mit einem Finanzberater begehen

Ein Vermögens- bzw. Finanzberater ist dafür Zuständig, dem Kunden eine kompetente Beratung und Betreuung bezüglich dessen geschäftlichen und/oder privaten Vermögens zu bieten und ist außerdem Ansprechpartner hinsichtlich aller finanziellen Angelegenheiten. Des Weiteren gibt ein Finanzberater Ratschläge darüber, wie es möglich ist mehr Geld zu machen.

Um das eigene Vermögen sinnvoll und bestmöglich anzulegen und die Finanzwelt besser verstehen zu können, kann es sehr sinnvoll sein, wenn Ihnen ein Finanzberater zur Seite steht. Der Finanzberater hat dann die anspruchsvolle Aufgabe, den Kunden optimal und angemessen durch die Finanzwelt zu begleiten sowie zu führen. Im Normalfall arbeitet er auf selbstständiger Basis bei Banken, Bausparkassen, Immobilienunternehmen, Vermögens- und Anlageberatung sowie Versicherungen. Außerdem stellen auch größere Wirtschaftsunternehmen Jobs für den Finanzberater bereit.

Eine der Hauptaufgaben des Finanzberaters ist es, sich um das komplette Vermögen seiner Kunden zu kümmern. Sein Ziel besteht darin, sich um die stetige Vermehrung des Vermögens zu bemühen und vorhandenes Vermögen in dieser Hinsicht sinnvoll zu gebrauchen, bzw. anzulegen.

Die Vorgehensweise des Finanzberaters

Der erste Schritt, der in die Wege geleitet wird ist die Bestandsaufnahme bzw. die Übernahme des Vermögens. Damit der Finanzberater einen ausführlichen Einblick in die Finanzen des Klienten bekommt, arbeitet er sich durch dessen gesamte Vermögensbilanz. Diese umfasst alle vorhandenen Gelder der Konten, Wertpapiere sowie Immobilien. Auch das aktuelle Einkommen sowie die zu bezahlenden Steuern sind für die Arbeit des Finanzberaters von größter Bedeutung. Nachdem er sich ein Bild über die gesamten Unterlagen gemacht hat, erstellt der er einen detaillierten und umfassenden Vermögensplan. Dieser ist gezielt auf die Vorstellungen und Ansprüche des Kunden ausgerichtet.

Dem Klienten wird immer eine allumfassende und kompetente Beratung geboten. Jedes Detail wird dabei genauestens erklärt, um dem Kunden eine gute Verständlichkeit und Nachvollziehbarkeit zu ermöglichen. Damit der Finanzberater dem Klienten angemessen Informationen geben und die richtigen Angebote erstellen kann, ist es von größter Bedeutung, dass es immer über den aktuellsten Stand informiert ist.

Immer wieder ist es auch eine Aufgabe des Finanzberaters, Neukunden zu akquirieren und Kunden, die schon länger seine Dienste in Anspruch nehmen weiterhin zur Verfügung zu stehen. Dadurch wird es möglich, dass der Finanzberater seinen Klienten ständig auf den neuesten Stand bringen und über Anlageerfolge oder Misserfolge berichten sowie eventuell auch neue Strategien vorschlagen kann.

Von einem Finanzberater wird ein sehr breites Wissen im Finanzwesen sowie im Risikomanagement abverlangt. Des Weiteren sind auch ein gutes Gespür für Geld sowie organisatorisches Talent für den Beruf als Finanzberater überaus wichtig.